Herzlichen Dank an die Helfer und Retter, die immer für uns da sind.

Der Orkan und der junge Feuerwehrmann

Der Orkan hat nicht nur am Fenster gerüttelt, einen Moment lang hatte ich die Befürchtung, er könnte es tatsächlich eindrücken. Doch nach wenigen Minuten war es wieder nur ein „normaler“, starker Sturm, zumindest hier bei mir in Freising. Später, auf dem Weg zum Einkaufen, war die Straße um die Ecke gesperrt und die Feuerwehr war dabei, einen auf die Fahrbahn gefallenen Baum zu zersägen und wegzuschaffen. Oho! Glücklicherweise war niemand verletzt und nichts wirklich beschädigt worden.

Ob ich schon vorbei könne, fragte ich einen jungen Feuerwehrmann. „Ja, Sie können vorbeifahren“ sagte er „und fahren Sie vorsichtig.“ Und das sagte er auf eine so sanfte, freundliche und mitfühlende Art und Weise, dass es mich wirklich geflasht hat! Der junge Mann von der Feuerwehr hilft und packt zu, wenn’s darauf ankommt. Ein Retter und Beschützer mit so viel Herz. Danke!

Danke an euch alle, ihr Beschützer und Retter bei kleinen und großen Notfällen.