Meditation
3464
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-3464,qode-social-login-1.1.1,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.3,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.0.4,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive

Meditieren bei Ina Martina Klein

Wie geht das und ist es etwas für dich?

Es gibt so viele Arten und Möglichkeiten zu meditieren! Du nimmst dir dabei Zeit für dich selbst. Zu Meditieren bedeutet bewusst und konzentriert zu sein. Meditation kann stilles Sitzen bedeuten, aber auch in Bewegung erlebt werden. Ich biete dir gerne die geführte Meditation an und beschreibe dir weiter unten auf dieser Seite, wie das aussehen kann.

 

 

 

Meditation ist grundsätzlich nichts Religiöses, doch die verschiedenen Religionen nutzen unterschiedlichste Formen der Meditation, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Zu meditieren heißt nicht immer, im Schneidersitz still da zu sitzen. Es gibt auch Meditation in Bewegung und jede bewusst ausgeführte Handlung kann Meditation werden, auch das Gehen, zum Beispiel!

 

Praktiken des Meditierens haben sich weit über Klöster und Kirchen hinaus verbreitet und werden in progressiven Unternehmen geübt und in Volkshochschulen gelehrt. Da muss also etwas dran sein, am Meditieren! Wissenschaftliche Studien belegen Vorteile und positive Wirkungen des Meditierens. Vorteile für unsere Gesundheit sind zum Beispiel

Was kann Meditieren unserer Gesundheit bringen?

 

Sofort spürbare Wirkung:
• Entspannung des Körpers (Herzschlag, Atemfrequenz)

 

Wirkung nach längerer oder langer Meditationspraxis:
• Schulung von Aufmerksamkeit und Konzentration
• Wirksame Selbstbeeinflussung der Stimmungslage
• Abbau von psychologischem Stress
• Senkung von Bluthochdruck
• Schmerzlinderung

Welche Formen der Meditation biete ich dir an:

Die Atemmeditation

Wir nutzen bewusstes Atmen, um uns in einen meditativen, entspannten Zustand zu versetzen. Ich leite dich an, mit deiner Aufmerksamkeit deinem Atem im Körper zu folgen. So kannst du immer mehr zur Ruhe und „in deine Mitte“ kommen. Auch meine geführten Meditationen, wie ich sie dir unten beschreibe, werden immer mit einer Atemmeditation beginnen.

 

Wir registrieren, was im Moment ist und beobachten unsere Körperwahrnehmungen, ohne sie zu bewerten. Als unbeteiligter Beobachter sind wir im Hier und Jetzt. Wir lassen für diesen Moment unser Ziele und Absichten los.

 

Um ruhig zu werden und aus dem ewigen Gedankenkarussell auszusteigen, versuchen wir nicht etwa, das Denken zu unterdrücken. Viel besser funktioniert es, jeden aufsteigenden Gedanken kurz zu registrieren, ihn dann aber nicht festzuhalten, sondern ihn weiterziehen zu lassen wie ein kleines, weißes Wölkchen am blauen Himmel. Das ist super entspannend und wird mit der Übung immer einfacher.

 

Im entspannten und konzentrierten Zustand des Meditierens können wir auch in Kontakt mit dem Teil von uns sein, der sich weit jenseits unseres Alltagsbewusstseins befindet. So können wir vielleicht Hinweise unserer Seele wahrnehmen, die uns im Trubel des Alltags leicht entgehen.

Die geführte oder suggestive Meditation

Für die geführten Meditationen kannst du ein sehr praktisches, pragmatisches Thema vorgeben, ein Ziel, das du dir gesetzt hast oder auch eine spirituelle Erfahrung, die du dir wünschst. Ich erzähle dir jeweils eine entsprechende Geschichte, der du mit geschlossenen Augen und aufrecht sitzend lauschst.

Jede Meditation entwickle ich ganz speziell und individuell für dich und nutze keine fertigen Vorlagen. Falls Bilder oder Anleitungen vorkommen, denen du nicht folgen möchtest, gibst du mir einfach Bescheid. Du kannst sie ignorieren und beiseite lassen. Das gilt grundsätzlich und auch bei allen anderen Übungen, die ich dir anbiete.

 

  1. Ein Ziel erreichen

Mit Suggestionen kann ich dich in einer geführten Meditation dabei unterstützen, konkrete Ziele anzugehen. Willst du etwas Neues starten? Hast du einen Plan, etwas, das du anpacken und erreichen möchtest? Während du relaxt, kannst du schon einmal virtuell voll durchstarten und dein Vorhaben umsetzen! Wir können dabei die Situation durchspielen, gewissermaßen „ausprobieren“, die du anstrebst, so dass du dann später das Gewünschte in deinem Alltag leichter leben und verwirklichen kannst. Wenn es dagegen Widerstände in deinem Unbewussten gibt, zeigen sie sich oft in einer solchen Sitzung und können bearbeitet werden.

 

  1. Mit etwas klarkommen

Möchtest du etwas Altes, das nicht mehr gut für dich ist, verabschieden? Willst du – oder musst du – Situationen, Menschen oder Ideen loslassen? Immer wieder sind wir ja auch mit Lebensphasen oder Situationen konfrontiert, wo es um das Akzeptieren von Tatsachen geht. Schicksalsschläge können uns aus der Bahn werfen. Wir müssen unveränderliche Dinge hinnehmen. Wir trauern oder haben Angst vor einer neuen Situation. Bei all dem kann dir eine geführte Meditation sehr gut helfen.

 

  1. Neues entdecken

Willst du dein Gewahrsein über das Alltagsbewusstsein hinaus ausdehnen? Ich kann dir dabei helfen, in Gedanken durch deinen Körper zu reisen… Oder deinen Körper fühlend abzuscannen…

Meditieren kann auch deine Kreativität enorm steigern, weil sich Zugänge zu neuen Potentialen und zu deinem eigenen inneren Wissen öffnen können. Du kannst gedanklich einen Impuls setzen und beobachten, was in der Meditation daraus wird, wie er sich entwickelt und verändert. Das sind sehr spannende Erfahrungen!

Möchtest du die Einheit von Körper, Seele und Geist erfahren? Manchmal steigt während des Meditierens ein Gefühl des Einsseins oder einer ozeanischen Weite auf… Das ist wunderschön!

 

  1. Eine Fantasiereise machen

Eine Fantasiereise ist geführte Meditation mit besonderem Wohlfühleffekt, die du auch mitgestalten kannst. Das kann zum Beispiel ein imaginierter Ausflug an deinen Lieblingsort sein. Oder du lässt dich in eine Situation führen, die dir bietet, was dir jetzt gut tut. Frieden, Erholung, Entspannung.

Wir besprechen genau, was du willst und gerade brauchen kannst. Ganz speziell und exklusiv für dich entwickle und formuliere ich eine Meditation.

 

Meditation kann Bestandteil deiner Coaching Session sein und ist am Telefon, online und vor Ort möglich. Bei deinem Transformationstag ist auf jeden Fall eine geführte Meditation mit dabei, denn da ziehen wir alle Register und schöpfen aus dem Vollen!

 

Möchtest du mit mir meditieren? Hier erreichst du mich. Ich freu mich auf dich!